Belarus

Medien in Belarus

Übersicht

Printmedien

Art der Massenmedien Gesamtzahl Staatliche Medien Nicht-Staatliche Medien
Zeitungen 711 216 495
Zeitschriften 803 197 606
Bulletins 42 14 28
Kataloge 12 - 12
Almanachs 2 - 2
Insgesamt 1570 427 1143

Elektronische Massenmedien

Art der Massenmedien Gesamtzahl Staatliche Medien Nicht-Staatliche Medien
Radioprogramme 172 145 27
Fernsehprogramme 93 34 59
Insgesamt 265 179 86

Nachrichtenagenturen

Gesamtzahl Staatliche Medien Nicht-Staatliche
9 2 7

Es wurden im Jahr 2012 (Januar-August) folgende Massenmedien neu registriert:

Printmedien

Art der Massenmedien Gesamtzahl Staatliche Medien Nicht-Staatliche Medien
Zeitungen 20 1 19
Zeitschriften 44 4 40
Bulletins 1 - 1
Kataloge - - -
Almanachs 2 - 2
Insgesamt 67 5 62

Elektronische Massenmedien

Art der Massenmedien Gesamtzahl Staatliche Medien Nicht-Staatliche Medien
Radioprogramme 3 2 1
Fernsehprogramme 7 1 6
Insgesamt 10 3 7

Alle Daten wurden erfasst im Staatlichen Register der Massenmedien.
Quelle: Informationsministerium www.mininform.gov.by/rus/smi

Fernsehen

Öffentlich-rechtliche Sender

1.BELTELERADIOCOMPANY Belarussische Fernseh- und Radio Gesellschaft:

2. ONT (öffentlich-nationales Fernsehen) www.ont.by
3. STW (Fernsehen der Hauptstadt) www.ctv.by
4. 8 Canal (Programm Belarussisches Fernsehen) www.8channel.tv
5. 1. Musik-Kanal (Musik und Unterhaltung) www.one.by
6. TV MIR (Zwischenstaatliches Fernsehen)
7. Private Regionale Fernsehkanäle


Unabhängiger Fernsehkanal


BELTELERADIOCOMPANY

Im Sommer 1955 Jahre wurde in Minsk die erste Rundfunkanstalt für das Fernsehen eröffnet. Heute ist das Nationalprogramm 19,5 Stunden pro Tag auf Sendung. Gesamt-Weißrussland wird abgedeckt.
Mittlerweile wurde das Programm umstrukturiert:

  • übersichtliche Programmblöcke wurden geschaffen (Morgenblock, täglich, abendlich, nachts), um den Zuschauern die Orientierung zu erleichtern
  • ein obligatorisches Prinzip der Reihenfolge verschiedener Arten von Sendungen


BELARUS 1

Beim belarussischen Fernsehen arbeiten ca. 2000 Menschen. Das 1. Programm BT-1 des belarussischen Fernsehen wurde mit der goldenen Medaille des nationalen Wettbewerbes Brand of the year 2002 ausgezeichnet. Programme des Ersten Kanals haben mehrmals die nationale Fernsehprämie Fernsehspitze (Televerschina) erhalten. Man kann auch SMS-Nachrichten bekommen. Es gibt auch die WAP-Version der Internetseite www.tvr.by für das Handy.

Regionalabteilungen bei Belarus 1:

  • TVR Brest
  • TVR Vitebsk
  • TVR Gomel
  • TVR Mogilew
  • TVR Grodno


BELARUS 2

Im Oktober des Jahres 2003 ging die Sendeanstalt National Staatliches Programm LAD der Republik Weißrussland auf Sendung. Da der Kanal auf der Basis einer Gebiets-Sendeanstalt geschaffen ist, ist der Äther so aufgebaut, dass die regionalen und republikanischen Blöcke logisch verbunden werden können. LAD ist der erste Familiensender aus Belarus. Deswegen verzichtet man darauf, Sendungen und Filme zu zeigen, die viel Gewalt und Aggression zeigen. Die Hauptthemen sind Kultur, Bildung, belarussische Geschichte und Traditionen. Bei LAD sind begabte Journalisten tätig, die in verschiedenen Regionen aus Belarus arbeiten. Zurzeit hat der Kanal den Namen BELARUS 2.


Belarus-TV Belarus-TV ist der erste internationale Kanal in Belarus, der von der nationalen staatlichen Belteleradiocompany der Republik Belarus für die ausländischen Zuschauer geschaffen wurde. Das Hauptziel des neuen Fernsehkanals ist es rechtzeitig und wahrheitsgemäß über Ereignisse und Errungenschaften in Belarus in verschiedenen Bereichen zu berichten. Auf Belarus-TV werden die besten Filme und Sendungen aus verschiedenen Jahren übertragen.


NTV-Belarus

NTV-Belarus begann seine Arbeit im Juli des Jahres 2006 auf der Basis des russischen Senders NTV. Premieren von Serien, Filmen und Klassiker der Filmkunst werden auf NTV-Belarus gesendet. Sehr interessant und bei den Zuschauern beliebt sind die Nachrichten und Unterhaltungsprogramme. Einige Programme für NTV-Belarus werden jetzt auch von weißrussischen Journalisten hergestellt.


ONT (Öffentlich-Nationales Fernsehen)

Der Sender begann seine Arbeit im Jahre 2002. Er gründete sich auf der Basis der Russischen Sendeanstalt ORT. Zwischen den Sendungen laufen aktuelle Nachrichten aus Belarus. Am 25. Juni 2005 feierte ONT sein dreijähriges Jubiläum. Zuerst gab es nur ein Informationsprogramm Naschi novosti (Unsere Nachrichten), heute hat ONT viele eigene Projekte, die zu verschiedenen Genres gehören: informations- und informationsanalytische Sendungen (Unsere Nachrichten, Konturen, Talk-Show Auswahl), Sportsendungen (Alles über den Sport), Dokumentationen über Straffälle (Ohne Verjährung).

Digitalisierung

Zurzeit vollzieht Belarus eine Strategie der Digitalisierung: DAB (Digital Audio Broadcasting), DVB (Digital Video Broadcasting), DVB-C (Digital Video Broadcasting - Cable), DVB-T (Digital Video Broadcasting - Terrestrial) usw. Juli 2005 begann in Minsk (und Umkreis) der Digitalfunk zu senden.

Bis 2015 soll das meist analoge Fernsehen und der Hörfunk durch Digitalradio abgelöst werden. In diesem Szenario existieren vielfältige Möglichkeiten zur Diskriminierung sowohl von Anbietern als auch von Nutzern. Aufgabe des Verbindungsministeriums ist es entsprechende Chancen für analoge und digitale Standards zu schaffen.

Allerdings gibt es zurzeit in Belarus sehr wenige Haushalte, die Internet-Anschlüsse haben. Ein kleiner Teil sind DSL-Nutzer, die mit Übertragungsraten über 1 MG ausgestattet sind, besonders in kleinen Städten und für Live-Streaming von Videobildern ist es weniger geeignet.

Radio


1. BELTELERADIOCOMPANY:
  • Erster Kanal des belarussischen Rundfunks (+ONLINE-RADIO)
  • Belarus (Auslandsdienst, Sprachen: Russisch, Belarussisch, Englisch, Deutsch und Polnisch) www.radiobelarus.tvr.by/rus (+ONLINE-RADIO)
  • Kanal Kultur (+ONLINE-RADIO)
  • Radiostation Stalitsa (+ONLINE-RADIO)
  • Radius - FM www.radiusfm.by
  • Radiostationen auf belarussischen Gebieten (+ONLINE-RADIO)

2. Radio ONT (gehört dem öffentlich-nationalen Fernsehen)

3. Radio MIR (Zwischenstaatlicher Kanal)

Weitere am meisten bekannte private Radiostationen:

  • Alpha Radio
  • Autoradio
  • Hit-FM
  • Melodii veka
  • Novoe radio
  • Pilot FM
  • Radio Rox
  • Radio BA
  • Radio Minsker Welle
  • Radio Pilot
  • Radius FM
  • Russkoe radio
  • Unistar
    + Viele Stationen in den Stadt-Gebieten

Als am 15. November 1925 um 18:30 Uhr Moskauer Zeit zum ersten Mal die Worte Goworit Minsk (hier spricht Minsk) im Radio gesendet wurden, begann die Geschichte des belarussischen Rundfunks. Mittlerweile hat sich im belarussischen Rundfunk viel verändert. Zum belarussischen Radio kam 1956 das Fernsehen hinzu. Von der ersten Stunde bis in die neunziger Jahre unterstand der gesamte Rundfunk in unserem Land direkt der Regierung. Heute untersteht die Nationale Staatliche Rundfunkanstalt der Republik Belarus direkt dem Präsidenten.

Die Radiorundfunkanstalt sowie das Fernsehen werden aus einem staatlichem Budget finanziert, was ihre Mission und Politik erklärt, zum Beispiel sind ungefähr zwei Drittel der Sendungen nur der staatlichen Politik gewidmet (Themen: Präsident, Regierung, Parlament, verschiedene Ministerien und Staatsämter). Über Werbung können zusätzliche Einnahmen erzielt werden.

Nationaler Kanal des weißrussischen Rundfunks

Das erste Programm des staatlichen belarussischen Hörfunks bietet 24 Stunden Nachrichten und Musik, aber auch Programme für Kinder, Jugendliche und andere Zielgruppen. Viele Menschen lassen dieses Radio praktisch ununterbrochen laufen. Meist steht es in der Küche und ersetzt Zeitung und Wecker, zumal innerhalb des Programms die Gebietsredaktionen zu bestimmten Zeiten auch lokale Nachrichten bringen. Außerdem ist das erste Programm in Minsk noch auf den UKW-Frequenzen 71,33 und 103,7 MHz zu empfangen. Die Kurzwelle 6115 kHz und die Langwelle 279 kHz erreichen das gesamte Territorium unseres Landes und sind auch im Ausland gut zu hören. Im Internet kann man sich das erste Programm unter www.tvr.by online anhören.

Eine der Hauptprioritäten der Politik des belarussischen Rundfunks ist die Übertragung der nationalen und internationalen Kultur. Diese Aufgabe erledigt heute der Kanal Kultur erfolgreich. Kanal Kultur begann seine Sendung am 1. Januar 2002. Es folgte Radio Kultur, welches auf 11.25 MHz und 70,4 MHz sendet. Kanal Kultur begann seine Sendung am 11. Mai 1962. Es folgte Radio Belarus, welches auf 5970 MHz und 7210 MHz, 1170, 7105, 7210 MHz sendet. Seit Mai 1962 bringt der belarussische Rundfunk regelmäßig Sendungen für das Ausland. Heute kann man das Programm von Radio Belarus in vier Sprachen hören: belarussisch, russisch, englisch und deutsch. Im Juli 2003 ging das Programm Radius - FM auf Sendung.

Nachrichtenagenturen

  • BELTA
  • Interfax
  • BELAPAN
  • PRIME-TASS
  • ausländische Medienvertreter (Reuters, BBS, ITAR-TASS usw.)

Zentrale Zeitungen

  • Sowetskaja Belorussija
  • Respublika
  • Zwjazda
  • Belarussischer Markt
  • Belarussische Zeitung
  • Nationale wirtschaftliche Zeitung
  • Belarusskaja Niva
  • The Minsk Times
  • Golas Radzimy (Stimme der Heimat)

Auswahl Online-Medien

Internetseiten über Medien in Belarus Medienlandschaft der Länder der Östlichen Partnerschaft (Russisch):

http://ypc.am/
Daten vom Informationsministerium (Sprache: Russisch)

www.mininform.gov.by/rus/smi
Informationen vom Außenministerium (Sprachen: Russisch, Englisch)

http://mfa.gov.by/ru/republic/smi
Elektronische Medien (Sprache: Russisch)

http://catalog.tut.by
Rechtliche Aspekte der Tätigkeit der Massenmedien in Belarus (Sprache: Russisch)

www.bymedia.net
Liste verschiedener Medien (Sprache: Russisch)

www.belsmi.narod.ru

https://ru.wikipedia.org/wiki/
Informationen über Medien in Belarus, Wikipedia-Artikel (Sprache: Russisch)

www.eurasianhome.org
Informationen über Printmedien (Sprache: Russisch)

http://who.bdg.by
Informationen über Medien auf der Seite Who is Who in Belarus (Sprache: Russisch)


Stand: September 2014